Pixabay License

Typisch Greta-Hype! Kaum wurde bekannt, dass die schwedische Klimaaktivistin den Alternativen Nobelpreis erhalten soll, bekommen deutsche Politiker Schnappatmung. Dieselfahrverbote, Verbot für Kamin-, Ofen oder Heizölheizungen, Verbot des Silversterfeuerwerks, CO2-Steuer auf fast alles… Die Liste ist lang. Dennoch reicht es einigen Kommunalpolitikern nicht aus.

In Sachsen-Anhalt wollen Hinterbänkler die beliebten Hexenverbrennungen verbieten! Traditionell werden dort regelmäßig unter hohem finanziellen und juristischen Aufwand Frauen verleumdet, angezeigt, verurteilt und unter Teilnahme der lokalen Bevölkerung sowie von Eventtouristen bestraft.

Nun wurde das Klima schädliche Verhalten öffentlich und man beugt sich dem Druck einer 16-Jährigen aus Skandinavien. “Man sollte die Trulla auf dem Scheit… verbrennen!”, heißt es in Internetforen bestimmter rechtspopulistischer Parteien. Als dieses entdeckt wurde, war der Skandal perfekt. Nun wollen Kommunalpolitiker diesen Jahrhunderte alten Brauch stoppen. Danke Greta!