Anzeige

Sechs Wochen Party in der City. Am 5. Juli startet sie wieder. Gemeint ist das über die Grenzen des SHK bekannte Sommer-Spektakel namens Kulturarena. 30 Konzerte, 5 Veranstaltungen nur für die Jüngsten und viele Filmabende werden die Jenaerinnen und Jenaer und die Besucherinnnen und Besucher der Stadt einmal mehr verzücken. Hochkarätige Künstlerinnen und Künstler beehren wieder die Universitätsstadt. Und diese leben nicht, wie es sich manche romantisch ausmalen, vom Applaus des Publikums.

Viele Menschen lauschen andächtig den rhytmischen Klängen der Bands und Solo-Künstler – zahlen aber nichts, obwohl ihnen alles geboten wird. Daher hat sich der jüngst etablierte Kulturausschuss etwas Innovatives ausgedacht: Die Engel-Karten für Besucherinnen und Besucher des Engelplatzes. Sei es für der Post, am Eis- oder am Dönerladen: Alle akustischen Nutzerinnen und Nutzer der Kulturarena werden in der neuen Preiskategorie “Kulturengel” eingeordnet.

Die Eintrittspreise richten sich nach den Eintrittspreisen der Arenaveranstaltungen, kosten allerdings nur ein Drittel. Weil das Arenateam wie in den vergangenen Jahren mit dem Einlass am Eingang viel beschäftigt sein, werden gesonderte Streifen die “Zaungäste” am Engelplatz kontrollieren.

Am 1. Juli startet der Vorverkauf der Arena-Vorplatz-Tickets. Diese können online oder telefonisch unter der bekannten Rufnummer bestellt werden. Ab kommenden Jahr sollen auch die Anlieger Eintrittskarten der Kategorie “Kulturengel” per Abo begleichen können.

Anzeige