So kann es gehen! Wer dachte, man könnte sein Fahrzeug auf dem Eichplatz wieder parken, irrt sich gewaltig. Zwar stehen hier keine Fahrgeschäfte und Buden mehr, dennoch darf der Platz nicht befahren werden. Auf dem Eichplatz könnte man zwar für 1,50 Euro pro Stunde bei maximal 2 Stunden stehen – allerdings nimmt man in Jena zu wenig Geld an Parkgebühren ein. Mehr Geld bringen Bußgelder für das “Übersehen” des Verkehrszeichens 250 (Verkehrsverbot für alle Fahrzeuge) sowie das Abschleppen, das mit 180 Euro zu Buche schlägt. Das Abschleppen übernimmt der kommunale Abschleppwagen des Eigenbetriebes KSJ, der “zufällig” auch die Parkplätze bewirtschaftet. Mit dem Vorschlag, die Kosten für das Entfernen der Schilder für Frühlingsmarkt (2 Mitarbeiter, eine Stunde) und somit eine handfeste Grundlage für ein Bussgeld (Ordnungsamt) sowie das Abschleppen zuhaben, konnte M. L. vom Team Ordnung und Sicherheit den diesjährigen Preis für den besten Mitarbeiter erhalten. 500 Euro bekommt M. L. für diesen Geld werten Tipp. Zurzeit werden die Ausfahrten blockiert, damit Manni vom Abschleppwagen alle Fahrzeuge vom Eichplatz bringen kann. Damit ist das Soll für dieses Quartal erfüllt und wird im Bericht des Dezernats für Ordnung und Sicherheitmit einem fetten Grünen Haken versehen.