Das Eigentum muss geschützt werden. Sei es, weil es Wertsachen sind oder es sich um unersetzbare Erinnerungsstücke handelt. Im schlimmsten Falle, sind es wertvolle Erinnerungsstücke. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen es sich nicht um Gegenstände handelt sondern um Grundstücke. Innerhalb geschlossener Ortschaften muss ein Grundstück mit einem Zaun oder Ähnlichem eingefriedet werden. Außerhalb geschlossener Ortschaften muss die Einfriedung erfolgen, wenn es die Nachbarn fordern. Genaueres regelt das Thüringer Nachbarschaftsgesetz. Als ortsüblich gilt ein 1,20 m hoher Maschendrahtzaun, soweit nicht anders beschrieben.

Der Grundstückseigentümer des Tores hat nun einen innovativen Maschendrahtzaun aufgestellt. Dieser behindert nicht die Sicht auf die wunderbare Stadt-Silhouette oder die Natur. Als Vorbild für den “maschenlosen Maschendrahtzaun” dient das WLAN. Die Anbindung an das Internet funktioniert kabellos. Der “maschenlose Maschendrahtzaun” ist ein High-Tech-Produkt eines thüringischen StartUps aus Jena. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das junge Unternehmen mit einem sechsstelligen Euro-Betrag.


Foto: Christina Lauterbach, Jena. Mit freundlicher Genehmigung.